Treffen der spanischen Partner

Die spanischen Partner der „Megalithischen Routen“, der Kulturroute des Europarates, trafen sich am vergangenen Freitag, den 29. Mai, um die Grundlagen für eine engere Zusammenarbeit zu schaffen und gemeinsame Projekte in Spanien zu entwickeln.
Die Techniker von Seró Espai Transmissor (Lleida-Katalonien), Dolmen de Soto in Trigueros (Huelva-Andalusien) und den Gebieten von Campoo-Los Valles (Kantabrien) und Sobrarbe (Huesca-Aragonien) tauschten Ideen und Probleme aus, legten Kommunikationskanäle fest und tauschten Meinungen aus.
Sie einigten sich auf ein neues Arbeitstreffen, das im September stattfinden soll, um die erste gemeinsame Aktion zu konzipieren, die sich auf die Schulkinder der beiden Gebiete und ihr megalithisches Erbe konzentrieren wird.
Ziel ist es, junge Menschen zu ermutigen, sich dem megalithischen Erbe anzunähern und die Verbindungen zwischen den verschiedenen Gebieten zu stärken, die ein gemeinsames prähistorisches Erbe teilen und Teil dieser Kulturroute sind, die 2023 den zehnten Jahrestag ihrer Erklärung durch den Europarat feiern wird.

Bild: Frühere Tätigkeit mit Kindern im Dolmen von Tella in Sobrarbe (Huesca-Aragón)
Comarca de Sobrarbe Fotografisches Archiv. C. Benítez.