• Svenska
  • Deutsch
  • Dansk
  • Nederlands
  • English

Sverige

Stadt Landskrona

Tags: 
Örenäsgånggriften Landskrona

Die Umgebung von Landskrona ist reich an Kulturdenkmalen. Die ältesten Belege für die Ansiedlungen von Menschen sind etwa 13.000 Jahre alt. Einige Werkzeuge und Pfeilspitzen aus Feuerstein sind hier aus dieser Zeit, als die eiszeitlichen Gletscher zurückgingen, zurück geblieben. Vor 20 Jahren wurde in Tågerup am Fluss Saxån ein großer mittelsteinzeitlicher Fundplatz ausgegraben. Die Fundstücke sind heute im Museum in Landskrona ausgestellt.

Megalithkultur in der Region Falbygden, Schweden

Tags: 

Die Region zwischen den beiden Seen Vänern und Vättern in Südschweden markiert die Nordgrenze der Megalithkultur. Zwischen den beiden Seen liegt die Region Falbygden, eine abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Mooren und einzigartigen Tafelbergen. Es gibt wenige Landschaften, die so stark von der Vergangenheit geprägt wurden wie Falbygden. Neben anderen vor- und frühgeschichtlichen Relikten befinden sich hier drei Viertel aller schwedischen Ganggräber. Insgesamt haben sich hier 260 dieser Anlagen erhalten.

Ekehagen Forntidsby

Tags: 

Ekehagens prehistoric village lies in beautiful oak woodland along the river Ätran, 20 km south of Falköping. Along a nature trail visitors will find reconstructed dwelling sites that reflect various aspects of life during the Stone, Bronze, and Iron Ages. At Ekehagen inquisitive visitors are most welcome. Adults and children are invited to travel back in time and learn more about the past by joining exciting activities involving experiences through all their senses. Questions such as How did our ancestors live? What did they wear? And what did their food taste like? are all discussed and demonstrated.

Internationale „Nacht der Mythen und Legenden“

  • Posted on: 4 February 2015
  • By: Megalithic Routes

In jedem Land und an vielen Orten tragen die Megalithgräber besondere Namen, die an unzählige Sagen und Legenden erinnern. Am Abend des 21. September 2013, der Wende vom Sommer- zum Winterhalbjahr, sollen diese geheimnisvollen Geschichten in einer „Nacht der Mythen und Legenden“ wieder lebendig werden. Alle Veranstaltungen finden zeitgleich an vielen Orten Europas statt. Sie haben zum Ziel, dort wo die Megalithkultur besonders eindrucksvolle Monumente hinterlassen hat, die sagenhaften „großen Steine“ in einmaligen Inszenierungen und auf ungewöhnliche Art und Weise zum Sprechen zu bringen.
Jung und Alt sind eingeladen, sich an diesem Abend auf eine spannende Reise in die Welt der Jungsteinzeit zu begeben. Der Besuch aller Veranstaltungen ist kostenlos.