• Svenska
  • Deutsch
  • Dansk
  • Nederlands
  • English

Dänische Megalithbauten

Tags: 

In Dänemark sind etwa 2.500 Megalithbauten als noch erhaltene Anlagen erfasst. Weitere 4,500 Anlagen sind bekannt, aber heute nicht mehr vorhanden. Geschätzt dürften insgesamt etwa 25.000 Megalithbauten in einem Zeitraum von drei bis vier Jahrhunderten werden der Jungsteinzeit errichtet worden sein. Im Vergleich zu Anlagen in anderen europäischen Ländern sind die dänischen Bauten relativ klein, aber ihre Verbreitung verweist auf eine hohe Konzentration in verschiedenen Gegenden.

Die Denkmale stehen unter dem Schutz der Danish Agency for Culture, einer Einrichtung des dänischen Kulturministeriums. Diese Dienstelle ist für die Umsetzung der verschiedenen Maßnahmen des Kulturministeriums zuständig, so auch für darstellende Kunst, Musik, Literatur, Museen, historische und kulturelle Denkmale, Rundfunk und Fernsehen, Bibliotheken und alle Arten von Print- und digitalen Medien. In ihrer internationalen Arbeit zielt sie darauf ab, die Wahrnehmung der kulturellen und künstlerischen Arbeit Dänemarks zu verbessern.

Besonderes Ziel der Danish Agency of Culture ist die Durchführung und Verbesserung der Arbeit zum Schutz der prähistorischen Denkmale, einschließlich der Dolmen und Ganggräber. Die Mitarbeiter zur Wahrnehmung dieser Aufgabe sind beim Büro für prähistorische Denkmale beschäftigt. Dieses Büro überwacht den Erhaltungszustand der Monumente und führt, falls notwendig, restauratorische Arbeiten unter Berücksichtigung der gesetzlichen Richtlinien aus. Sie fördert die Verbreitung des Wissens über die Anlagen, sowohl direkt vor Ort als auch mit Hilfe der digitalen Medien (z. B. www.1001stories.dk). Das Büro engagiert sich für den Erhalt der Denkmale, sowohl für aktuelle Nutzungsmöglichkeiten als auch um ihren allgemeinen gesellschaftlichen Wert deutlich zu machen.